Was würde aus unserem Verstand werden, wenn alle Dinge das wirklich wären für das wir sie halten?

Mein Denken ist ein Formen in Bildern. Um diesem Ausdruck zu geben begab ich mich in das Zwei- und Dreidimensionale. Die Gestaltungsmittel fielen mir nicht in den Schoß. Erkämpft, erworben und durch Zweifel geführt, wurden sie zum Eigentum. So ist das Gewordensein ein Stufe um Stufe erklimmendes Fortschreiten von Erkenntnis zu Erkenntnis.

Das Stehenbleiben und Zurückblicken lässt den zurückgelegten Weg überschauen und den erhöhten Standpunkt gewinnen.

Wenn ich ein Bild fertiggestellt habe, überlasse ich es sich selbst und sehe zu, wie ich ein neues besser machen kann. Es ist immer wieder "Ein von vorn Anfangen".

Willy Jaeckel und ich

GALERIE INFO
Ingo Blum - Bilder, Skulpturen, Installationen